PREISE
HINTERGRUND
 

Der Petrarca-Preis wurde bereits von 1975 bis 1995 an zeitgenössische Dichter und Übersetzer vergeben und sollte an die Geschichte der Poesie erinnern. Er ging an Lyriker wie Zbigniew Herbert, Jan Skácel, Tomas Tranströmer und Philippe Jaccottet. 

An diese Tradition knüpft der Literatentreff ab 2010 wieder an und vergibt den Petrarca-Preis an internationale Autoren. Daneben gibt es den Hubert Burda Preis für junge osteuropäische Lyrik: Mit der Auszeichnung werden junge Dichtertalente gefördert, die in ihren Werken das neu aufbrechende Leben in Osteuropa spiegeln und ihm so eine Stimme verleihen. 

DIE JURY

Peter Handke

wurde 1942 geboren. Der Schriftsteller, Übersetzer, Filmautor und -regisseur ist eine der bekanntesten und streitbarsten Figuren der deutschsprachigen Literatur- und Kulturszene.

Alfred Kollertisch

geboren 1931, ist seit 1960 der Herausgeber der Literaturzeitschrift "Manuskripte", einem wichtigen Organ zeitgenössischer deutscher Literatur

Peter Hamm

geboren 1937, ist Lyriker, Schriftsteller und Literaturkritiker. Er war lange Kulturredakteur beim Bayrischen Rundfunk und erhielt für seine TV-Dokumentationen den Grimme-Preis.

Michael Krüger

wurde 1943 geboren. Er ist Autor und Kritiker, bis 2013 leitete er den Carl Hanser Verlag. Seit 2013 ist Krüger Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

ORTE